SIE haben Urlaub - WIR das passende Fahrzeug
 

Unsere Reiseroute 2018

Teil 1

Teil 2


Gleich nach der Ankunft mit der Fähre frühstückten wir an diesem idyllischen Stellplatz
bei Marina di Cugana


 








Der Inhalt dieses 
Hinweisschilds am Strand 
erschloss sich erst nach
mehrmalige Durchlesen


Rund um Arzachena findet man
verschiedene Gigantengräber



Am Strand von Porto Ottiolu fanden wir

einen ruhigen Übernachtungsplatz


An diesem Platz an der Cala Liberotto waren wir die einzigen Übernachtungsgäste


Bei Sa Petrosu südlich von Orosei gibt es
schönem

einen kilometerlangen Strand mit
Stellplatz

 

 



Orgosolo - das Dorf mit den

berühmten Wandmalereien

https://www.sardegnaturismo.it/de/entdecken/orgosolo


Der Agriturismo Costiolu bei Nuoro
bietet einen einsamen Übernachtungsplatz 
http://www.agriturismocostiolu.com/

... wobei die Anfahrt auf dem letzten Kilometer etwas holprig ist


ein letzter Blick auf die Bucht bei Golfo Aranci,
bevor es auf die Fähre zurück nach Livorno geht 


 Unser Reiseführer: Reise Know-how - Wohnmobil Tourguide Sardinien

Weitere Infos:      https://www.sardegnaturismo.it/de/entdecken/

Fähren nach Sardinien (von Livorno oder Genua):
Corsica Sardinia ferries  https://www.corsica-ferries.de/
MobyLines                        https://www.mobylines.de/
Grimaldi Lines                  https://www.grimaldi-lines.com/de

Sehr empfehlenswert sind die Nachtfähren - sofern man eine Kabine mietet -
man kommt morgens ausgeruht in Olbia bzw. Golfo Aranci an
und verliert durch die Überfahrt (Dauer ab Livorno 7 - 8 Stunden) keinen Urlaubstag


 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos